Auf der Spur der Wikinger

img2303

Leben wie die Wikinger und Slawen vor gut 1200 Jahren. Das werden vom 26. bis zum 28. Juli wieder Menschen auf dem 14. Festival Slowian i Wikingow in Wolin. Am Ufer des Flusses Dziwna wurde eine Wikingersiedlung wieder errichtet, wie sie im 8. Jahrhundert dort gestanden haben könnte.

Während des Festivals erklingt dann wieder für zwei Tage  keltische Musik, kehrt in die kleinen Häuser wieder echtes Leben ein. Nicht mehr nur Experimental-Archäologen werden dann den Alltag der Wikinger nachstellen.

Aber auch wenn keine Neuzeit-Wikinger die Siedlung bewohnen stellt das Museum ein lohnendes Ziel für einen Auslflug dar. Ob Schmiede, Kräuterfrau oder einfache Jäger und Fischer, in den Häusern können sie sich über die Lebensweise in vergangenen Zeiten informieren.

Diesen Beitrag teilen

2 Kommentare

  1. Es ist immer wieder interessant zu lesen an welchen Orten Wikingersiedlungen errichtet werden an denen man die Geschichte der Wikinger haut nah erleben kann! Danke für diesen Artikel!

  2. Pingback: Insel Wolin: Urlaub in Polens erstem Meeresnaturpark | Pobierowo

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du verwendest diese HTML Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*