Schlagwort-Archive: Seeadler

Insel Wolin: Urlaub in Polens erstem Meeresnaturpark

Die Steilküste des Naturparks Wolin. Bildquelle: (Ewa Dryjanska/Wikimedia.org) http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/de/Wpn_brzeg.jpg
Die Steilküste des Naturparks Wolin. Bildquelle: (Ewa Dryjanska/Wikimedia.org) http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/de/Wpn_brzeg.jpg

Gastbeitrag der Redaktion „ab-in-den-urlaub“
Ostsee-Fans aufgepasst: Wer den deutschen Teil des Binnenmeeres bereits ausgiebig erkundet hat, für den ist die polnische Ostsee ein Muss. Vor allem die Insel Wolin ist bei Touristen sehr beliebt. Sie ist nicht nur die größte Insel Polens, sondern auch ein erlebnisreicher Nationalpark direkt an der Odermündung. Der etwa 10000 Hektar große Park wurde im Jahr 1960 gegründet und gilt seither als beliebtes Urlaubsziel. Zum Parkgebiet zählen außerdem die Pommersche Bucht und der Stettiner Hafen. Damit wird der Nationalpark auch als Meeresnaturpark eingestuft.

Berühmt ist der Park für einen über 90 Meter hohen Steilfelsen, der sich auf etwa 15 Kilometer ausdehnt. Von dort aus haben Touristen einen einzigartigen Ausblick auf die Pommersche Bucht. Bei guter Sicht sind sogar die weißen Kreidefelsen von Rügen zu erkennen. Im Westen des Parks liegt das Swina-Delta, das aus sumpfigen Inseln besteht. Besonders für Naturliebhaber ist Wolin einen Ausflug wert. Die Insel zählt mehr als 1000 Arten von Gefäßpflanzen. Buchenwälder, ein Orchideen-Buchenwald und verschiedene Dünenpflanzen warten auf die Besucher. Das Wappentier des Nationalparks, der Seeadler, stellt nur eine von vielen Vogelarten dar, die Touristen auf Wolin beobachten können. Zugvögel passieren jedes Jahr die Insel, etwa 230 Arten konnten bisher nachgewiesen werden. Innerhalb der Parkgrenzen liegt außerdem der Wisentpark, ganz in der Nähe zum Seebad Miedzyzdroje (Misdroj). Hier leben Wildschweine, Rehe und Wildrinder – sowie das Wappentier, der Seeadler.

Wegen des langen und feinen Sandstrandes ist vor allem der Ferienort Pobierowo bei Familien beliebt. Neben einem unbeschwerten Tag am Strand locken auch die vielen Geschäfte, Restaurants und Bars in das Zentrum der Ortschaft. Ein Ausflug zum Strand lohnt sich auch abends: Dann haben Touristen die Möglichkeit einen unvergesslichen Sonnenuntergang über der Ostsee zu beobachten. Außerdem hat Pobierowo Wanderwege und zahlreiche Routen für Fahrradtouren zu bieten. Wer Lust auf einen Urlaub an der polnischen Ostsee hat, der kann sich hier über die Verfügbarkeiten des Haus Elisabeth informieren.