Schlagwort-Archive: Küsten-Schmalspurbahn

Osterexpress auf schmaler Spur

Ein Zug der Küsten-Schmalspurbahn fährt über eine Brücke

Noch vor dem eigentlichen Saisonbeginn im Mai lädt die Küsten-Schmalspurbahn in diesem Jahr zu einer Osterfahrt durch die Landgemeine Rewal ein.

Am Ostersonntag, 16. April verkehrt der Zug fünfmal zwischen Trzesacz und Pogorceliza. Ob ein Spaziergang durch den Wald entlang des Liwia Luza, ein Besuch des Leuchturms von Niechorze oder das Flanieren durch die Straßen Rewals – das Wetter mit der Schmalspurbahn erreichen sie bequem beinahe alle Orte der Landgemeinde.

Der Fahrplan für die Osterfahrten:

Trzesacz Rewal Sliwin Niechorze Laterna Niechorze Pogorzelica Sandra Pogorzelica
10:00 10:06 10:10 10:21 10:26 10:30 10:34
11:30 11:36 11:40 11:51 11:56 12:00 12:04
13:00 13:06 13:10 13:21 13:26 13:30 13:34
15:10 15:16 15:20 15:31 15:36 15:40 15:44
17:00 17:06 17:10 17:21 17:26 17:30 17:34
Pogorzelica Pogorzelica Sandra Niechorze Niechorze Laterna Sliwin Rewal Trzesacz
10:45 10:50 10:56 10:59 11:10 11:16 11:19
12:15 12:20 12:25 12:28 12:39 12:45 12:48
14:10 14:15 14:21 14:24 14:35 14:41 14:44
15:55 16:00 16:05 16:08 16:19 16:24 16:27
17:45 17:50 17:55 17:58 18:09 18:14 18:20

120 Jahre auf schmaler Spur entlang der Küste

In offenen Wagen durch die Landschaft
Für Kinder ein Erlebnis – im offenen Wagen durch die Landschaft.

Die Küstenschmalspurbahn in der Landgemeinde Rewal feiert ihren 120. Geburtstag.  Die Ortschaften der Landgemeinde  bieten anlässlich dieses Jubiläums zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen an.

Der Abschnitt von Greifenberg (Gryfice) ins Seebad Horst (Niechorze) wurde am 1. Juli 1896 eröffnet. Später folgte der Abschnitt nach Treptow (Trzebiatow) und bildete eine Art Ringbahn, die die Küstenorte mit dem Hinterland verband. Heute ist nur noch der Abschnitt von Greifenberg bis Fischerkaten (Pogorzelica) erhalten.

Die Bahnstrecke zwischen den Ortschaften der Landgemeinde Rewal wurden in den vergangenen Jahren vollständig ertüchtigt. Auch neue Bahnhofsgebäude wurden errichtet. Das Markenzeichen der Küsten-Schmalspurbahn, die 1950 im polnischen Chrzanów gebaute Dampflok PX48-3916, wird nicht zum Jubiläum verkehren. Sie wird aktuell in einem Ausbesserungswerk instand gesetzt. Der Bahnbetrieb erfolgt stattdessen mit einer Diesellok.

Züge verkehren wieder – Neuerungen beim Fahrkartenverkauf

Mit dem Zug von Trzesacz zum Leuchturm von Niechorze fahren? Ab Samstag, 30. April wird das wieder möglich sein. An diesem Tag nimmt die Schmalspurbahn ihren Betrieb nach Fahrplan auf und verkehrt wieder täglich bis Ende September auf der Strecke Gryfice – Pogorzelica.

Zug im Bahnhof Trzesacz
Kindergruppen und Urlauber warten am Bahnhof Trzesacz.

Wie in den vergangenen Jahren werden die Züge morgens um 8:40 Uhr in Gryfice starten, anschließend in der Gemeinde Rewal zwischen Pogorzelica und Trzęsacz pendeln, um abends wieder in das Depot in Gryfice zurückzukehren. Gezogen werden die Züge von der Diesellok Lxd2. Die Dampflokomitive Px-48 kommt aufgrund dirngend notwendiger Reperaturen in dieser Saison nicht zum Einsatz. 

Alles einsteigen! Der Zug nach Pogorzelica fährt ab.
Alles einsteigen! Der Zug nach Pogorzelica fährt ab.

Neuerungen gibt es beim Fahrkahrten-verkauf. An den Stationen in Trzęsacz, Rewal, Niechorze (alter Bahnhof im Ort) und Pogorzelica gibt es jetzt Fahrkartenautomaten, die mit allen gängigen Kreditkarten genutzt werden können. Selbstverständlich können die Tickets auch weiterhin im Zug erworben werden. Die Landgemeinde Rewal weist jedoch daraufhin, dass Passagiere ohne gültige Fahrkarte keinen Anspruch auf Mitnahme im gewünschten Zug haben und empfiehlt daher, sich rechtzeitig vor der Fahrt eine Fahrkarte auf dem Bahnsteig zu kaufen.

Im vergangenen Jahr nutzten gut 150 tausend Passagiere die Küsten-Schmalspurbahn

Detaillierte Informationen über die aktuellen Fahrzeiten, Preislisten, Werbeaktionen und Veranstaltungen finden Sie auch auf der offiziellen Website der Schmalspurbahn auf www.kolej.rewal.pl.

Auf schmaler Spur durch das Rewaler Land der Sonne

Zug im Bahnhof Trzesacz
Der Zug fährt in den Bahnhof Trzesacz ein. Für die Kinder ein besonderer Moment.

Auf dem Bahnsteig in Trzesacz herrscht bereits reges Treiben. Es ist 10 Uhr am Morgen und Touristen, Schulklassen und Einheimische warten auf den Zug der Küstenschmalspurbahn aus Gryfice, um mit ihm nach Rewal, Niechorze oder Pogozelica zu fahren. Auch für uns beginnt an der vollständig sanierten Station des Küstenbadeortes unser Tagesausflug durch das Rewaler Land der Sonne.

Mit dem Auto sind wir kurz zuvor am Haus Elisabeth gestartet und in den etwa fünf Kilometer entfernten Ort mit der historischen Kirchenruine an der Steilküste gefahren. Geparkt haben wir in der Nähe der Ruine und nach einem kurzen Abstecher zum Bauwerk gingen wir zum Bahnhof. Wer möchte, kann mit dem Auto aber auch direkt an der Station parken.

In offenen Wagen durch die Landschaft
Für Kinder ein Erlebnis – im offenen Wagen durch die Landschaft.

Der Zug kommt pünktlich. Der Stolz der Küstenschmalspurbahn ist zwar eine polnische PX48, diese wird allerdings seid einigen Monaten in Stand gesetzt. Wann sie wieder einsatzbereit ist, ist unklar. Der Zug, bestehend aus sechs Waggongs, wird daher vorerst von einer Diesellok gezogen. Im Sommer 2014 bestand die Zuggarnitur aus zwei geschlossenen Abteilwaggons, einem offenen, aber überdachten Wagen, einem offenen Waggon und zwei Großraumwagen. Letztere bieten auch Platze für einzelne Fahrräder, so kann man die Zugfahrt auch bequem mit einer Radtour verbinden.

Wir nutzen den offenen Wagen und genießen den Fahrtwind in den Haaren. Von Trzesacz geht die Fahrt Richtung Rewal. Vorbei an einigen Hotels und Pensionen kommt auch die Steilküste kurz in Sicht, von der sich einige Wagemutige mit ihren Gleitschirmen in die Lüfte schwingen. In Rewal und Sliwin steigen nur wenige ein und aus. Die meisten fahren weiter bis Nichorze Laterna (Niechorze Leuchtturm), jener Station, die unterhalb des Wahrzeichens des Ortes neu errichtet wurde. Wir bleiben noch eine Station sitzen und steigen erst im Ort aus.

Lilien am Fluss
Lilien am Liwia Luza Kanal

Von hieraus folgen wir der Strecke am See Liwia Luza entlang zu Fuß weiter. Der Rad- und Wanderweg ist gut ausgebaut und verläuft meist schattig unter Bäumen nach Pogorzelica. Zahlreiche gelbe Lilien wachsen hier. Die meisten natürlich entlang des Liwia Luza Kanals, dem Fluss, der die Ortschaften Niechorze und Pogorzelica von einander trennt. Mehrere Angler versuchen hier ihr Glück, stets beobachtet von zahlreichen Seevögeln.

Wir verlassen hier die Eisenbahnstrecke und kehren über einen der Wege entlang des Flusses in die Ortschaft zurück. Über die Hauptstraße kehren wir vorbei an den zahlreichen Bars, Restaurants und Geschäften zurück, ins Zentrum von Niechorze. Unser Ziel ist am kleinen Strandhafen ein kleines Restaurant unterhalb des Leuchtturms mit schönem Blick über Strand und Ostsee.

Das Modell des Leuchtturms Niechorze
Modell und Wirklichkeit – Die Leuchttürme von Niechorze

Nach einer kleinen Pause steigen wir den Hügel hinauf zum Leuchtturm. Hier oben stehen wieder viele Touristen an, um die Aussicht von der Plattform in der Höhe zu genießen. Wir gehen allerdings auf der kleinen Küstenstraße weiter, zurück nach Rewal. Hier gönnen wir uns noch einmal ein leckeres Gofry – jene großen Waffeln mit Sahne und Früchten garniert- und genießen die Aussicht und die frische Brise auf der Strandplattform des Seebades, bevor wir zum Bahnhof zurückkehren.

Die Station liegt etwas außerhalb des Zentrums. Wir erreichen sie über die Straße Dworcowa, die mit Kopfsteinpflaster und kleinen Bäumen wieder zu einer urigen Bahnhofsallee hergerichtet wurde. Die Fahrt mit dem Zugum 16.25 Uhr zurück nach Trzesacz beschließt unseren Tagesausflug. Etwa eine halbe Stunde später erreichen wir wieder das Haus Elisabeth.

Die Küsten-Schmalspurbahn

Zug im Bahnhof Trzesacz
Ein Zug der Schmalspurbahn fährt in den Bahnhof Trzesacz ein

Die Schmalspurbahn von Gryfice (Greifenberg) an die Ostseeküste ist mehr als 100 Jahre alt. Der Abschnitt von Greifenberg ins Seebad Horst (Niechorze) wurde bereits am 1. Juli 1896 eröffnet. Später folgte der Abschnitt nach Treptow (Trzebiatow) und bildete eine Art Ringbahn, die die Küstenorte mit dem Hinterland verband. Heute ist nur noch der Abschnitt von Greifenberg bis Fischerkaten (Pogorzelica) erhalten.

Innerhalb der Landgemeinde Rewal wurden in den vergangenen Jahren zwischen Trzesacz und Pogorcelica der Gleiskörper und die Haltepunkte vollständig erneuert. Auch das Markenzeichen der Küsten-Schmalspurbahn, die 1950 im polnischen Chrzanów gebaute Dampflok PX48-3916, wird aktuell in einem Ausbesserungswerk instand gesetzt. Der Bahnbetrieb erfolgt stattdessen mit einer Diesellok.

Der Fuhrpark der Küsten-Schmalspurbahn ist im Eisenbahnmuseum von Greifenberg mit seinem historischen Lokomotivschuppen beheimatet. Von hier aus verkehrt der Zug einmal am Tag an die Küste. Morgens fährt der Zug mit restaurierten Wagen von Greifenberg nach Pogorzelica. dabei erschließt der Zug auch die Ortschaften entlang der Strecke. Tagsüber pendelt er dann mehrmals zwischen dem Endbahnhof der Strecke und Trzesacz und bietet so eine spannende Alternative, um die Landgemeinde Rewal zu erkunden. Am Abend kehrt der Zug wieder nach Greifenberg zurück.

Die Haltepunkte der Schmalspurbahn

Der Fahrplan

Alles einsteigen! Der Zug nach Pogorzelica fährt ab.
Alles einsteigen! Der Zug nach Pogorzelica fährt ab.

Die Küsten-Schmalspurbahn von Gryfice (Greifenberg) nach Pogorzelica (Fischerkaten) verkehrt vor allem zwischen Mai und September als Touristenbahn und pendelt zwischen den Ortschaften Trzesacz und Pogorzelica. Im Jahr 2017 fährt die Küsten-Schmalspurbahn in der Zeit vom 29. April bis zum 30. September zu folgenden Zeiten:

Rewal Küste Fahrplan

Fahrtrichtung: Trzęsacz > Pogorzelica

Bahnhof

Fahrtrichtung: Pogorzelica > Trzęsacz

10:00, 11:30, 13:00, 15:10, 17:00 Trzęsacz 11:19, 12:48, 14:44, 16:27, 18:20
10:06, 11:36, 13:06, 15:16, 17:06 Rewal 11:16, 12:45, 14:41, 16:24, 18:14
10:10, 11:40, 13:10, 15:20, 17:10 Śliwin 11:10, 12:39, 14:35, 16:19, 18:09
10:21, 11:51, 13:21, 15:31, 17:21 Niechorze Latarnia 10:59, 12:28, 14:24, 16:08, 17:58
10:26, 11:56, 13:26, 15:36, 17:26 Niechorze 10:56, 12:25, 14:21, 16:05, 17:55
10:30, 12:00, 13:30, 15:40, 17:30 Pogorzelica Sandra 10:50, 12:20, 14:15, 16:00, 17:50
10:34, 12:04, 13:34, 15:44, 17:34 Pogorzelica 10:45, 12:15, 14:10, 15:55, 17:45

 

Gryfice – Rewal Küste – Gryfice Fahrplan

Fahrtrichtung: Pogorzelica

Bahnhof

Fahrtrichtung: Gryfice

8:40 Gryfice 19:40
8:52 Popiele 19:29
9:04 Rybokarty 19:16
9:13 Niedźwiedziska 19:06
9:23 Modlimowo 18:55
9:29 Paprotno 18:49
9:39 Karnice 18:39
9:49 Dreżewo 18:29
10:00 Trzęsacz 18:20
10:06 Rewal 18:14
10:10 Śliwin 18:09
10:21 Niechorze Latarnia
17:58
10:26 Niechorze 17:55
10:30 Pogorzelica Sandra
17:50
10:34 Pogorzelica 17:45

 

Die Fahrpreise

Die Tickets sind im Zug bei den Zugbegleitern erhältlich. Die Preise in Zloty gelten pro Person.
(Stand: 2017)

Fahrkarte

nur hin

hin und zurück

Einzelfahrt 20,00 PLN 26,00 PLN
Familie*  3 Personen 54,00 PLN
60,00 PLN
Familie*  4 Personen 68,00 PLN 76,00 PLN
je zusätzliches Kind
(4 bis 14 Jahre)
12,00 PLN 12,00 PLN
Tagesticket 70,00 PLN
     
Gruppe **
( ab 10 Personen)
17,00 PLN 19,00 PLN
Gryfice – Trzęsacz
+13,00 PLN +20,00 PLN
Zurück (mit der letzten Bahn) Trzęsacz – Gryfice +13,00 PLN +20,00 PLN
FahrradTicket 10,00 PLN

 

* Familienticket – Erwachsene (1-2) + Kinder bis zum 14 Lebensjahr

** Gruppenticket – Preis je Gruppenmitglied. Je 10 Personen reist der Gruppenleiter kostenlos.

Sie suchen ein besonderes Event für einen besonderen Anlass? Vielleicht ist dieser Service der Küsten-Schmalspurbahn für Sie interessant.